Stress und Burnout

 

Laut einer aktuellen Studie leidet jeder dritte Deutsche an Dauerstress, 80% finden ihr Leben allgemein stressig. Jeder Fünfte leidet bereits unter gesundheitlichen Stressfolgen (Psychologie heute, 2013). Vom Schüler und Lehrer über die berufstätige Mutter bis zum Angestellten oder Unternehmer - viele Menschen fühlen sich von den Anforderungen des "modernen Lebens" unter Druck gesetzt. Unablässig sollen wir schnell Entscheidungen treffen und dabei möglichst keine Fehler machen. Schleichend macht sich Unzufriedenheit, Nervosität, Unruhe oder auch emotionale und körperliche Erschöpfung breit. Durch chronischen Stress fällt das Abschalten und Entspannen zunehmend schwer oder ist kaum mehr möglich, soziale Kontakte werden weniger. Burnout trifft oft sehr motivierte, engagierte Menschen, die hohe Ansprüche an sich selbst stellen. Es trifft häufig diejenigen, die gerne arbeiten, ihren Beruf lieben, Leistung bringen und sich für ihre Mitmenschen einsetzen.

 

Viele Menschen, gerade auch die erfolgreichen, warten oft zu lange, bis sie Hilfe in Anspruch nehmen. Sie gestehen sich ungern ein, was sie schon längst ahnen und spüren. Oftmals wird es so lange verdrängt, bis es zum "Zusammenbruch" kommt. Häufig ertragen viele Menschen den Stress, weil sie der Meinung sind, dass dieser von außen gemacht und somit nicht veränderbar ist. Tatsächlich geht nur 10% des "Gestresstseins" auf das Konto der belastenden Situationen, der Rest von 90% ist darauf zurückzuführen, wie diese Situationen bewertet und wahrgenommen werden. Dies bedeutet, dass man es selber in der Hand hat, gestresst oder gelassen durch das Leben zu gehen. In unseren Coachings erarbeiten wir gemeinsam mit den Klienten Wege und Möglichkeiten, wie man Stress und Burnout verhindern und bewältigen kann.